🎉 2022 – Startschuss ins neue Jahr

An diesen Blog habe ich große Erwartungen. Er ist für mich zugleich auch Programmier-Spielwiese. Er basiert auf einem Wordpress-CMS. Das Theme für diesen Blog habe ich selbst programmiert. Und ich habe eigentlich keine Ahnung davon.


Was bisher geschah [🦠☣💫🕳🗺🚨]

Nach fast zwei Jahren Pandemie ruht viel Hoffnung auf 2022. Fast unmöglich das nicht zu erwähnen. Viele Sehnsüchte und viel Verlangen liegen in der Luft. Nicht nur bei mir. Bei allen. Wir sind müde oder eher wie ich gelernt habe #mütend. Und 2022 soll es besser werden? Auch wenn der Graben in der Gesellschaft immer tiefer scheint. Einer Welt, in der alternative Fakten auf einmal ein Ding sind.

A-L-T-E-R-N-A-T-I-V-E … FAKTEN. Really? 👀

via GIPHY

Ich habe dennoch die Hoffnung, dass es ab Mitte des Jahres bergauf gehen wird und uns auch der Herbst und Winter nicht so schnell zurück katapultieren werden. Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Hallo, 👋 i bims 1 neuer Blog.

Aufmerksamen Leser*innen wird es nicht entgangen sein: ich habe einen neuen Blog. Naja um ehrlich zu sein, habe ich wieder einen persönlichen Blog. Und das nachdem unter meinen alten Domains knapp fünf Jahre lang nichts mehr passiert ist.

Aber zum einen erfüllt Instagram, TikTok und wie sie alle heißen nicht so ganz meine Anforderungen. Ich möchte 100% frei in der Entscheidung sein, wie und wo ich meinen Content veröffentliche und dieser soll zu 100% mir gehören. Außerdem habe ich keine Lust mich auf ein Thema einschränken zu lassen, um einem Algorithmus zu gefallen. Sorry Algos. 😉 Deshalb heißt es auf der Startseite auch „mein Blog über nerdige, digitale und menschliche Themen” (Stand Januar 2022).

Das bedeutet nicht, dass ich in Zukunft nicht auch Social Media-Inhalte veröffentliche. Sondern eher, dass ich meine Gedanken hier ausführlicher beschreibe, in der Art und Weise wie ich es will und externe Medien eher als eine Ergänzung dienen sollen. Und ggf. Reichweiten-Booster. Hello Algos. 🤷‍♂️ Aber das ist absolute Zukunftsmusik.

Denn zum anderen ist dieser Blog für mich zugleich auch Programmier-Spielwiese. Ich möchte mehr coden, weil ich gemerkt habe, dass es mich sehr beruhigt. Quasi, wie wenn andere Mandalas ausmalen. Nur dass ich dann noch einen kleinen Dopamin-Schub extra erhalte, wenn der Code auch funktioniert.

Der Blog basiert auf einem WordPress-CMS. Das Theme für diesen Blog habe ich selbst programmiert, bzw. zusammengebastelt. Ich bin deshalb sehr vorsichtig mit dem Wort “programmieren”, weil es sich noch nicht danach anfühlt. Aktuell gehe ich davon aus, dass ich hier öfter ein paar Updates zu den aktuellen Fortschritten und Rückschlägen teilen werde. Und tatsächlich bin ich gespannt, wo mich diese Programmier-Reise hinführt.

Ich freue mich aber, dass du mit dabei bist. Herzlich Willkommen.